Allgemeine Lieferbedingungen

 

Anlieferung:

Die Anlieferung des Kundenmaterials soll in palettiertem Zustand (möglichst Euro-Paletten) erfolgen.
Bei erheblichem Mehraufwand durch Ab- und Aufladen von
 unpalettierten Materials behalten wir uns vor, die Kosten weiterzuberechnen.

Teillieferungen:

Aus produktionstechnischen Gründen behalten wir uns Teillieferungen innerhalb des Abwicklungszeitraum vor.

Liefermenge:

Die Liefermenge richtet sich nach den jeweiligen branchenüblichen Über- und Unterlieferungender Vorlieferanten. Reicht das angelieferte Füllgut nicht aus, um die kundenspezifisch vorbehandelten
 oder disponierten Verpackungsmaterialien (z.B. bedruckte Folien/spezifische Umkartons etc.)
zu verarbeiten, so wird die Restmenge mit der letzten Lieferung gegen Berechnung des
Selbskostenpreises an den Auftraggeber ausgeliefert, oder
gegen Berechnung ortsüblicher Gebühren eingelagert.

Materialbeistellung durch den Kunden:

Restmaterialien, die von dem Kunden beigestellt wurden, werden nach Auftragsabschluss mit zurückgegeben. Sollen diese für zukünftige Aufträge in unserem Hause verbleiben und wir keine Lagergebühr erhoben, können diese, wenn keine andere Vereinbarung vorliegt, 12 Monate nach der letzten Lieferung ohne weiteren Hinweis kostenpflichtig entsorgt werden.

Füllgut:

Wird das Füllgut von dem Kunden oder seinen Lieferanten beigestellt, so obliegt die Qualitätsprüfung bei dem Auftraggeber. Eine Prüfung, Probenentnahme oder Rückstellmuster werden nur nach ausdrücklichem Auftrag durch den Auftraggeber vorgenommen.

Materialeignung:

Für Reaktionen zwischen Produkt und Verpackungsmaterial übernehmen wir keine Haftung. Die
Eignungsprüfung obliegt dem Auftraggeber.

Kooperationen:

Der Auftragnehmer kann über die Kooperation mit Vorlieferanten oder Partnerfirmen, ohne den
Auftrageber hiervon in Kenntnis  zu setzen, frei entscheiden.

Versicherung:

Die Waren des Kunden sind maximal in Höhe des doppelten Kundenmonatsumsatzes gegen Feuer, Einbruch und Diebstahl versichert. Höhere Versicherungswerte sind kundenseits zu veranlassen.

Preise und Lieferzeiten:

Ändern sich die Preise und Beschaffungsmöglichkeiten für Roh- ,Hilfs- und Verpackungsmaterialien
nach Angebotsabgabe bzw. Auftragserteilung behalten wir uns vor,
 entsprechende Mehrpreise weiterzuberechnen oder von dem Auftrag zurückzutreten.

Toleranzen:

Sind für die abzufüllenden bzw. abzupackenden Einheiten keine Toleranzen vereinbart, erfolgt die
Dosierung bzw. Verpackung entsprechend der eingesetzten
Dosier- und Verpackungsmaschinen bei sachgerechter Bedienung.

Genehmigungen:

Sind für die Durchführung des Auftrages behördliche Genehmigungen erforderlich, so hat der
Auftraggeber dies vor der Auftragsvergabe uns mitzuteilen.